Einsatz in Therapie & Praxis


WENN SPASS GESUND MACHT


Liebe Therapeuten,

wie können wir Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen?

Jedes Kind ist einzigartig! Aber alle Kinder haben etwas gemeinsam: Sie brauchen Bewegung und wenn sie begreifen können und mit Spielspaß an Bewegung herangeführt werden, dann sind sie nicht nur motivierter, sondern lernen auch besser und nachhaltiger.


EINE BEWEGUNGSSPIELREIHE, DIE SPIELSPASS MIT BEWEGUNGEN UND ÜBUNGEN KOMBINIERT!


      



Jedes Spiel besteht aus 32 Übungskarten, die in vier Schwierigkeitsgrade unterteilt sind und kostet je Spiel nur 9,95 Euro (inkl. MwSt.)!

 Die Kartenspiele …

  •  unterstützen Ihr Therapiekonzept
  • sind einfach und schnell vorzubereiten und einzusetzen
  •  können vielseitig und immer wieder anders eingesetzt werden
  • können individuell für jedes Kind zusammengestellt werden
  •  sind mit Alltagsmaterialien spielbar
  •  motivieren bei dem „zu Hause Training“
  •  involvieren die ganze Familie
  • bringen riesen Spaß!

Jedes Spiel wird von einer Tiergruppe präsentiert: Das kleine Sensomotorikspiel bspw. von den Teichtieren wegen der drei Elemente Wasser, Erde, Luft oder Das kleine Motorikspiel von den Bergtieren wegen des guten Gleichgewichts- und Koordinationssinns.

Alle Informationen zu Spielreihe und den einzelnen Spielen selber finden Sie unter: 

www.das-kleine-Foerderspiel.de



Hier nun die Karten mit den konkreten Einsatzideen für Ihre Therapie!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!




Neun Einsatzideen für die Therapie



1. ÜBERRASCHUNGSKARTE ZIEHEN

Vorauswahl der relevanten Übungskarten, Kinder ziehen die Karte vom verdeckten Kartenstapel, suchen sich die passenden Materialien selbständig aus und machen die Übung so nach, wie das Kind auf der Karte sie vormacht. Das reizt auch unsere kleinen Verweigerer, die nur ungern die Übungen vom Therapeuten nachmachen.

 

2. BEWEGUNGSPARCOURS 

Für das Kind relevante Übungen vorher auswählen, Karten in  einen Bewegungsparcours einbauen oder anhand der Karten einen Bewegungsparcours aufbauen. Beim Aufbauen des Parcours kann das Kind auch helfen.

 

3. MEMO-SPIEL

Kartenauswahl im Vorfeld und Materialkorb bereit stellen. Kind versucht zwei Karten des gleichen Tieres zu finden. Gelingt ihm dies, sucht es sich aus dem Korb Materialien aus und macht die Übungen so nach, wie sie auf den Karten gezeigt werden.

 

4. BEWEGUNGSGESCHICHTE – Beispiel anbei im PDF 

Beispiel am kleinen Motorikspiel. Sie legen die benötigten Materialien im Vorfeld zurecht. Dann beginnen Sie mit dem erzählen/vorlesen der Geschichte und halten inne, wenn es zu der Übung kommt. Diese kann das Kind dann von der Karte nachmachen und die Geschichte geht weiter. Am Ende geben Sie dem Kind eine Kopie der Geschichte mit, um sie auch den Geschwisterkindern und den Eltern „nacherzählt“ oder gemeinsam erlebt werden kann.

 

5. INDIVIDUELLE BEWEGUNGSGESCHICHTE

Vorauswahl der relevanten Übungskarten. Anhand dieser erzählen sie entweder frei oder anhand einer vorgeschriebene Geschichte. Die Kinder können bei der spontanen Geschichte die Kartenreihenfolge aussuchen oder aber die Geschichte selbst mitgestalten. Am Ende können sie den Kindern die Karten/Geschichte für zu Hause mit, die dann wiederrum nacherzählt oder wieder frei erfunden werden kann für die nächste Therapiestunde. Für das Training zu Hause können sie auch weitere Karten ergänzen.

 

6. FÜR DIE „zu wenig Vorbereitungszeit“ THERAPIESTUNDE

Sie wählen aus den Spielen einzelne Karten aus. Dann zeigen sie dem Kind die erste Karte und lassen es das passende Material im Raum dazu aussuchen. Anschließend kann es die Übung vorführen bis es die nächste Karte von ihnen erhält.  

 

7. SPASSIGES „zu Hause Training“ MIT FAMILIE + GESCHWISTERN 

Spiel/Kartenauswahl mit nach Hause geben, Kinder können gemeinsam mit der Familie Materialien zusammen suchen, mit denen sie die Übungen machen möchten. Geschwisterkinder und/oder Eltern spielen mit. Alle Altersklassen können mitmachen.

  

8. SPASSIGES „zu Hause Training“ ALLEINE 

Kind erhält 4-6 Karten mit nach Hause und soll diese beim nächsten Mal wieder mitbringen. Allerdings soll es auch die Materialien mitbringen, die es sich für die Übungen ausgesucht hatte. Dann soll das Kind die Übungen mit diesen Materialien vorführen.

 

9. MATERIALSUCHE FÜR „zu Hause Training“ 

Das Kind bringt seine Lieblingsspielzeuge von zu Hause mit. Sie fragen was man damit wohl  alles tun kann. Dann zeigen Sie die Karten und überlegen gemeinsam mit dem Kind ob  man wohl auch Übungen hiermit machen könnte… Diese werden dann ausprobiert.





VORSTELLUNG DER 6 SPIELE – BEISPIELKARTEN + INFORMATIONEN






















Bewegungsgeschichte für Motorik / Das kleine Motorikspiel







Wir Freuen uns über Ihre Rückmeldung – Anregungen oder Kritik. :-)



Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung


Informationen zu Spielreihe, Hintergründen, zu uns, Online-Shop und Händleradresse finden Sie auf unser Internetseite www.das-kleine-Förderspiel.de




Angela Hartge & Christina Kist


hallo(at)das-kleine-foerderspiel.de

Tel. + 49 (0) 6821 - 869 17 80